Lavater-Edition

Johann Caspar Lavater (1741-1801), Autor und ab 1769 Pfarrer in Zürich, war eine der schillerndsten Figuren seiner Zeit. Seine charismatische Person und seine zumeist der Aufklärung verpflichteten Werke machten Zürich in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zu einem geistigen Zentrum.

Die auf zehn Bände angelegten Ausgewählten Werke in historisch-kritischer Edition (JCLW) veröffentlichen im Auftrag der Forschungsstiftung und des Herausgeberkreises Johann Caspar Lavater eine repräsentative Auswahl theologischer, philosophisch-pädagogischer, politischer und physiognomischer Schriften Lavaters. Ergänzungs- und Studienbände (JCLSt) sowie eine elektronische Version (PDF-Edition) komplettieren die Werkausgabe.